BackstreetALIVE Diskussionsforen

BackstreetALIVE Diskussionsforen » Allgemeines, Klatsch und Tratsch aus aller Welt » Aktuelle Themen und Meldungen » Taliban bekennen sich zum New York Drama » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Vorheriges Thema | Nächstes Thema Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
 
04.04.2009 14:29 Taliban bekennen sich zum New York Drama Diesen Beitrag einem Moderator melden Zum Anfang der Seite springen Zum Ende der Seite springen
frickie1 Moderator frickie1 ist weiblich
Moderator


images/avatars/avatar-1284.png

Dabei seit: 24.11.2005
Beiträge: 12.216
Herkunft: Niedersachsen

Level: 61 [?]
Erfahrungspunkte: 62.694.064
Nächster Level: 64.602.553

1.908.489 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg
Islamabad/Washington (dpa) - Ein hoher Kommandeur der radikalislamischen Taliban in Pakistan hat sich zu der Geiselnahme mit 14 Toten in einem US-Einwanderungszentrum bekannt.

«Ich übernehme die Verantwortung. Das waren meine Männer», sagte Baitullah Mehsud pakistanischen Medien am Telefon. Der Anschlag sei eine Antwort auf Luftangriffe der US- Streitkräfte im pakistanisch-afghanischen Grenzgebiet.

Die US-Polizei hatte von einem aus Asien stammende Täter gesprochen, der sich durch einen Kopfschuss selbst umgebracht habe. Sein Motiv sei unklar.

Ein schwer bewaffneter Geiselnehmer hatte in einem Sozialzentrum für Einwanderer im Bundesstaat New York 13 Menschen erschossen. Viele der Opfer sind offensichtlich Ausländer, die sich um eine Einbürgerung bemühten.

US-Präsident Barack Obama, der beim NATO-Gipfel in Straßburg und Baden-Baden war, äußerte sich «geschockt und tief betrübt» über das erneute Blutbad.

Die Gewalttat begann am Freitag um 10.15 Uhr Ortszeit in der Stadt Binghamton, gut 200 Kilometer nordwestlich von New York. Der 42- Jährige betrat mit zwei Handfeuerwaffen das Gebäude der American Civic Association - einer Organisation, die Einwanderern etwa bei der Job- und Wohnungssuche hilft - und eröffnete das Feuer. Zeitweise hatte er nach Angaben der Polizei rund 40 Menschen in der Gewalt. Vielen Menschen gelang es, sich in den Heizungsraum im Keller zu flüchten. Um das Entkommen seiner Opfer zu verhindern, hatte der Täter die Hintertür mit seinem Auto blockiert. «Der Überfall war ganz offensichtlich geplant», sagte der Polizeichef der Stadt, Joseph Zikuski. Vier Menschen mussten schwer verletzt ins Krankenhaus gebracht werden, hieß es. 37 Geiseln hätten seien unverletzt befreit worden.

«Es hat sich eine entsetzliche Tragödie ereignet», klagte der Gouverneur des Bundesstaates, David Peterson. Auch US-Vize-Präsident Joe Biden äußerte sich zu dem Blutbad. Offensichtlich mit Blick auf die laxen Waffengesetze in den USA meinte er, es sei notwendig, Maßnahmen zu ergreifen, um solche «sinnlose, sinnlose Gewalt» zu verhindern.

Mehrere Stunden lang war die Situation in dem Sozialzentrum völlig undurchsichtig. Die großen amerikanischen TV-Sender berichteten live von dem Geschehen. Scharfschützen zogen vor dem Gebäude in der 47 000-Einwohner-Stadt auf. Zugleich bemühte sich die Polizei aber auch, Kontakt zu dem Täter aufzubauen. So berichteten US-Medien, die Behörden hätten einen vietnamesischen Übersetzer an den Ort des Verbrechens gerufen, um Verhandlungen mit dem Geiselnehmer zu ermöglichen. Spezialisten der Bundespolizei FBI hätten die lokale Polizei unterstützt.

Erst in den vergangenen Wochen waren die USA von mehreren Gewaltverbrechen und Amokläufen heimgesucht worden. Am 10. März tötete ein Amokläufer im US-Bundesstaat Alabama zehn Menschen und sich selbst. Der 28-jährige Täter hatte in drei Ortschaften ein Blutbad angerichtet

__________________

HIER GEHTS ZU MEINEM BLOG 1mal klicken
Zur Galerie Homepage von frickie1 Beiträge von frickie1 suchen AIM-Name von frickie1: auf Anfrage YIM-Name von frickie1: auf Anfrage MSN Passport-Profil von frickie1 anzeigen frickie1 ist offline
05.04.2009 08:46 Diesen Beitrag einem Moderator melden Zum Anfang der Seite springen Zum Ende der Seite springen
laHummle laHummle ist weiblich
Privatgroupie


images/avatars/avatar-1155.jpg

Dabei seit: 03.03.2006
Beiträge: 3.371
Herkunft: Berlin

Level: 53 [?]
Erfahrungspunkte: 16.968.353
Nächster Level: 19.059.430

2.091.077 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg
Wenn es rund 40 Geiseln waren, 4 davon schwer verletzt ins KH kamen, 37 jedoch unverletzt ... wo sind dann die 13 Opfer? Dieser Newstext ist voll mit Fehlern... der bringt gar keine richtigen Informationen. Wo hast du den denn aufgegabelt? ^^

Also, was ich zum Thema sage: Seit dem 10 März, höre ich FAST TÄGLICH von einem neuen Amoklauf. Die Welt macht sich selbst kaputt. Mal sehen, wie lange der Rest von uns noch lebt.
Zur Galerie Homepage von laHummle Beiträge von laHummle suchen laHummle ist offline
05.04.2009 09:48 Diesen Beitrag einem Moderator melden Zum Anfang der Seite springen Zum Ende der Seite springen
frickie1 Moderator frickie1 ist weiblich
Moderator


images/avatars/avatar-1284.png

Dabei seit: 24.11.2005
Beiträge: 12.216
Herkunft: Niedersachsen

Level: 61 [?]
Erfahrungspunkte: 62.694.064
Nächster Level: 64.602.553

1.908.489 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Themenstarter Thema begonnen von frickie1
Öhhhm ja Quelle: http://news.de.msn.com/panorama/Article....mentid=15709749

__________________

HIER GEHTS ZU MEINEM BLOG 1mal klicken
Zur Galerie Homepage von frickie1 Beiträge von frickie1 suchen AIM-Name von frickie1: auf Anfrage YIM-Name von frickie1: auf Anfrage MSN Passport-Profil von frickie1 anzeigen frickie1 ist offline
 
BackstreetALIVE Diskussionsforen » Allgemeines, Klatsch und Tratsch aus aller Welt » Aktuelle Themen und Meldungen » Taliban bekennen sich zum New York Drama Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:

Forensoftware: Burning Board 2.3.4, entwickelt von WoltLab GmbH | Impressum | Link Us | Layout by Kanittha